Bericht über Todesfälle durch Schnorcheln stellt IPO-Ergebnisse in Frage

Schnorcheln am Great Barrier Reef (Chris Brown)
Schnorcheln am Great Barrier Reef (Chris Brown)

Zuletzt aktualisiert am 5. April 2024 von Divernet-Team

Laut einem neuen australischen Bericht, der vorsichtig ist, wenn es darum geht, Todesfälle auf das immersive Lungenödem (IPO) zurückzuführen – das „Ertrinken von innen“, sind Todesfälle beim Schnorcheln höchstwahrscheinlich auf Vorerkrankungen, Unerfahrenheit, das Ignorieren widriger Umstände und „Alleingänge“ zurückzuführen „Dieser Zustand wird für die meisten dieser Todesfälle im Jahr 2021 verantwortlich gemacht.“ Hawaiianische Studie.

Der neue statistikbasierte Bericht, veröffentlicht in der Zeitschrift Tauchen & Überdruckmedizin, wurde von einem Experten auf diesem Gebiet, Dr. John Lippmann, verfasst.

Er analysierte die in Australien in den fünf Jahren zwischen 2014 und 2018 gemeldeten Todesfälle durch Schnorcheln und Atemanhalten und verglich sie mit früheren Studien dieser Art, um anhaltende Probleme zu identifizieren und die Wirksamkeit von Gegenmaßnahmen zu bewerten.

Lesen Sie auch: Eine staatliche Behörde verhängt gegen eine andere eine Geldstrafe wegen des Todes eines Schnorchlers

Sein Bericht untermauert eine frühere Studie, in der neben Problemen wie Unerfahrenheit, Planungsfehlern und unsicheren Praktiken auch das Alter und Vorerkrankungen als häufige Risikofaktoren hervorgehoben wurden. 

„Zunehmendes Alter, Fettleibigkeit und damit verbundene Herzerkrankungen sind für Todesfälle beim Schnorcheln immer häufiger verantwortlich“, sagt Dr. Lippmann und fordert eine bessere Gesundheitsüberwachung und ein besseres Risikomanagement sowie eine strengere Überwachung unerfahrener Schnorchler. 

Schnorcheln kann die Belastung des Herzens erhöhen und zu Angstzuständen führen, heißt es in dem Bericht, der die 91 Opfer als „überwiegend Männer mittleren Alters beschreibt, von denen viele Vorerkrankungen hatten, die sie für einen Zwischenfall beim Schnorcheln prädisponieren“.

Schnorchler und Freitaucher

Die in diesem Zeitraum gemeldeten tödlichen Vorfälle betrafen 78 Männer und 13 Frauen im Alter von 16 bis 80 Jahren (Median 48). Etwa 55 der Opfer schnorchelten hauptsächlich an der Oberfläche, während 33 zumindest teilweise mit angehaltenem Atem tauchten, obwohl die Freitaucher tendenziell jünger waren und durchschnittlich 38 Jahre alt waren. 

Von den 77 Schnorchlern, deren Body-Mass-Index bekannt war, waren 52 übergewichtig oder fettleibig. Mindestens 38 Opfer waren Berichten zufolge gute Schwimmer, aber 16 oder mehr wurden als schwache Schwimmer oder gar Nichtschwimmer beschrieben, die möglicherweise auf Schwimmhilfen angewiesen waren. Mindestens 17 Opfer trugen keine Flossen. 

Von den 58 Vorfällen, bei denen die Erfahrung des Opfers angegeben wurde, handelte es sich nur bei 22 um erfahrene Schnorchler. Sieben davon waren auch zertifizierte Sporttaucher, zwei davon waren Tauchlehrer. Von den verbleibenden „Neulingen“ waren mindestens fünf zum ersten Mal Schnorcheln. 

Die Atemanhaltetaucher waren tendenziell erfahrener (67 %) als die Oberflächenschnorchler. Einige der Freitaucher beschäftigten sich mit dem Fang von Meeresfrüchten wie Abalonen oder dem Speerfischen in Gebieten, die häufig von Raubtieren frequentiert werden (Haie verursachten fünf Todesfälle, Krokodile einen).

Sie trafen oft unzureichende Vorsichtsmaßnahmen, wie z. B. keinen Kumpel dabei zu haben oder die Seebedingungen zu berücksichtigen. 

Der tiefste tödliche Freitauchgang erfolgte auf etwa 21 m. „Viele Taucher, die den Atem anhalten, sind sich immer noch nicht darüber im Klaren, dass es schnell zu Stromausfällen kommt, meist ohne Vorwarnung, und dass das Ertrinken wahrscheinlich ist, wenn kein wachsamer Tauchpartner anwesend und erreichbar ist“, heißt es in dem Bericht.

Allein, sogar in einer Menschenmenge

Von den insgesamt 91 Todesopfern waren 46 Einwohner Australiens, 35 davon schwammen in örtlichen Gewässern. Von den Touristen kamen 25 aus Asien, je sieben aus Großbritannien und Nordamerika und sechs aus Europa. Die meisten Opfer waren privat geschnorchelt, 20 waren jedoch mit einem kommerziellen Anbieter unterwegs. 

Mindestens 42 Schnorchler waren zum Zeitpunkt des tödlichen Vorfalls ohne Begleitung, darunter 10 in großen, beaufsichtigten Gruppen. Nur 26 wurden begleitet. 

„Die meisten Opfer waren zum Zeitpunkt ihres Vorfalls allein, unabhängig davon, ob sie alleine aufgebrochen waren oder sich von ihrem Kumpel oder ihrer Gruppe getrennt hatten“, heißt es in dem Bericht.

„Trotz wiederholter Hinweise auf die Vorteile eines effektiven Buddy-Systems, das eine schnellere Erkennung eines Problems und anschließende Hilfestellung ermöglichen kann, wird dies leider oft ignoriert.“

In 39 % der Fälle dürfte primäres Ertrinken der „behindernde Zustand“ gewesen sein, und in zwei Dritteln wurde Ertrinken als Todesursache angegeben. In 31 % der Fälle waren Herzerkrankungen die wahrscheinliche Ursache für die Behinderung, obwohl sie nur in 21 % der Fälle erfasst wurden.

Die häufigsten „prädisponierenden Faktoren“, die bei 87 der Vorfälle identifiziert wurden, waren planungsbedingt, in der Regel die Entscheidung, alleine oder unter ungeeigneten Bedingungen zu schnorcheln; oder gesundheitsbedingt, einschließlich schwerer ischämischer Herzkrankheit (IHD), Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Diabetes, Krampfanfällen, Kardiomegalie (Herzvergrößerung) und linksventrikulärer Hypertrophie (LVH).

Die Prävalenz von Kardiomegalie und LVH spiegelte die Hypertonie wider, von der Berichten zufolge einer von drei Erwachsenen in Australien betroffen ist – obwohl nur 18 % dieser Opfer zuvor mit dieser Erkrankung diagnostiziert worden waren.

„LVH ist mit einem erhöhten Risiko für Herzrhythmusstörungen verbunden und erklärt in Kombination mit mittelschwerer bis schwerer koronarer Herzkrankheit wahrscheinlich die hohe Inzidenz herzbedingter Todesfälle sowohl bei Schnorchlern als auch bei Sporttauchern“, sagt Dr. Lippmann.

„Die Auswirkungen von Eintauchen, Anstrengung, Angst, Aspiration, Tauchreflex, Kälte und erhöhtem Atemwiderstand stellen bei einer anfälligen Person eine starke Mischung von Auslösern für ein Herzereignis dar.“

Börsengang in Aussicht

Der Tod durch einen Börsengang kann nach dem Ereignis schwer vom primären Ertrinken zu unterscheiden sein, selbst wenn ein postmortale Prüfung, die im Studium anerkannt wird. 

Als Todesursache wurde in 67 % der Fälle Ertrinken und in 21 % Herzversagen angegeben. In 38 % der Fälle war Asphyxie wahrscheinlich die behindernde Ursache, in einem dieser Fälle war ein IPO jedoch eine Alternative. Bei 31 % der Vorfälle, bei denen eine kardiale Ursache festgestellt wurde, war ein IPO in zwei Fällen eine Möglichkeit. 

„Die Diagnose eines IPO bei den australischen Todesopfern ist angemessen konservativ und stützt sich stark auf Zeugenaussagen und die Kranken- und Schnorchelgeschichte des Opfers“, sagt Dr. Lippmann. „Dyspnoe [Atemnot] mit Husten, oft mit frostigem, blutigem Auswurf, werden als Hauptindikatoren für einen schweren IPO herangezogen. 

„Wenn diese Hinweise fehlen, werden andere potenziell behindernde Zustände wie primäres Ertrinken oder Herzrhythmusstörungen mit oder ohne sekundäres Ertrinken je nach unterstützenden Beweisen priorisiert, was manchmal eher spekulativ sein kann, da keine endgültigen Tests vorliegen.“ 

Es bestand zwar kein Zweifel an der Existenz von Börsengängen und der Wahrscheinlichkeit, dass diese zu wenig gemeldet wurden, doch die Behauptung des Sicherheitsstudie zum Schnorcheln auf Hawaii Dass die meisten Todesfälle beim Schnorcheln auf den pazifischen Inseln auf IPO/ROPE (Rapid Onset Pulmonary Oedema) zurückzuführen sein könnten, wurde „durch die australischen Todesdaten nicht gestützt“, sagt Dr. Lippmann. 

Er bezieht sich auf die IPO-Überlebenden, die an der Hawaii-Umfrage geantwortet haben, und sagt, dass die Hauptsymptome, über die sie berichtet hatten, Dyspnoe, Müdigkeit und Schwäche der Gliedmaßen waren, die wohl allein auf Anstrengung und Atemanhalten oder auf einen vergleichsweise milden IPO zurückzuführen sein könnten.

In der Umfrage sei keine spezifische Frage zu Husten oder Auswurf enthalten gewesen, betonte er, obwohl diese Symptome „wahrscheinliche Hinweise auf ein schwerwiegenderes Ereignis“ seien.

Darüber hinaus waren die Umfrageteilnehmer jünger und hatten eine gleichmäßigere Verteilung zwischen Männern und Frauen und repräsentierten daher möglicherweise nicht die Kohorte der verstorbenen Schnorchler auf Hawaii, von denen viele dem australischen Muster der Männer mittleren Alters entsprachen und überwiegend Touristen waren. 

Dr. Lippmann weist außerdem darauf hin, dass schwere IPO-Vorfälle und Todesfälle nicht notwendigerweise „stillschweigend“ sind, wie man sie darstellen kann, sondern dass die Opfer häufig „erhebliche Anzeichen von Verzweiflung“ zeigen.

„Das Problem ist, dass es fast unmöglich ist, [IPO] vom Ertrinken bei der Autopsie zu unterscheiden“, sagte Dr. Lippmann Divernet. „Es wurden einige vorgeschlagene Protokolle ausprobiert, aber bisher scheint keines zuverlässig zu sein.

„Der beste Weg sind sofortige Echos [Echokardiogramme] und Anamnesen bei Überlebenden, aber das ist nicht üblich – obwohl es bei einigen schwedischen Triathlonschwimmern mit gutem Erfolg durchgeführt wurde.“

„Es ist wichtig, die Leute über die potenziellen Gefahren des Schnorchelns aufzuklären, damit sie die Risiken besser verstehen, zu denen der Börsengang sicherlich gehört.“ Herzprobleme sind bei älteren Menschen ein großes Problem, ebenso wie beim Tauchen.“

Laden Sie dieses Buch kostenlos herunter
Laden Sie dieses Buch kostenlos herunter

Dr. Lippmann ist Vorsitzender und CEO der Australasian Diving Safety Foundation (ADSF), Adjunct Senior Research Fellow an der Monash University, Melbourne und Senior Research Fellow der Royal Life Saving Society. Er hat gerade eine aktualisierte 42-Kapitel-Ausgabe des ADSF veröffentlicht Tauchmedizin für Sporttaucher E-Book für gratis Download.

Auch auf Divernet: Rote Flaggen für Schnorchler: So stoppen Sie das stille SterbenDas Geheimnis der hawaiianischen Schnorcheltodesfälle, Den Börsengang überleben: Die Perspektive eines Tauchers, Mangel an Beweisen behindert Schnorchel-Todessonde in SharmDer Fall eines atemlosen Schwimmers steigert das Bewusstsein für den Börsengang

@stanleysadventres #AskMark Welche Dinge hätten Sie gerne gewusst, bevor Sie mit dem Tauchen begonnen haben? #scuba #scubadiving #scubadiver LINKS Werden Sie Fan: https://www.scubadivermag.com/join Ausrüstungskäufe: https://www.scubadivermag.com/affiliate/dive-gear ------------------------------------------------------------------------------------ UNSERE WEBSITES Website: https://www.scubadivermag.com ➡️ Sporttauchen, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Bewertungen von Tauchausrüstung Website: https://www.divernet.com ➡️ Tauchnachrichten, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Reiseberichte Website: https://www.godivingshow.com ➡️ Die einzige Tauchshow im Vereinigten Königreich Website: https://www.rorkmedia.com ➡️ Für Werbung innerhalb unserer Marken ------------------------------------------------------------------------------------ FOLGEN SIE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN FACEBOOK: https://www.facebook.com/scubadivermag TWITTER: https://twitter.com/scubadivermag INSTAGRAM: https://www.instagram.com/scubadivermagazine Wir arbeiten mit https://www.scuba.com und https://www.mikesdivestore.com zusammen, um alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände zu erhalten. Erwägen Sie die Verwendung des obigen Affiliate-Links, um den Kanal zu unterstützen. Die Informationen in diesem Video sind weder als Ersatz für eine professionelle Tauchausbildung gedacht noch impliziert. Alle Inhalte, einschließlich Text, Grafiken, Bilder und Informationen, die in diesem Video enthalten sind, dienen nur allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Ausbildung durch einen qualifizierten Tauchlehrer.

@stanleysadventres
#AskMark: Welche Dinge hätten Sie gern gewusst, bevor Sie mit dem Tauchen begonnen haben?

#scuba #scubadiving #scubadiver
Verbindet

Werden Sie Fan: https://www.scubadivermag.com/join
Ausrüstungskäufe: https://www.scubadivermag.com/affiliate/dive-gear
-------------------------------------------------- ---------------------------------
UNSERE WEBSITES

Website: https://www.scubadivermag.com ➡️ Tauchen, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Bewertungen von Tauchausrüstung
Website: https://www.divernet.com ➡️ Tauchnachrichten, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Reiseberichte
Website: https://www.godivingshow.com ➡️ Die einzige Tauchshow im Vereinigten Königreich
Website: https://www.rorkmedia.com ➡️ Für Werbung innerhalb unserer Marken
-------------------------------------------------- ---------------------------------
FOLGEN SIE UNS AUF SOZIALMEDIEN

FACEBOOK: https://www.facebook.com/scubadivermag
TWITTER: https://twitter.com/scubadivermag
INSTAGRAM: https://www.instagram.com/scubadivermagazine

Für alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände arbeiten wir mit https://www.scuba.com und https://www.mikesdivestore.com zusammen. Erwägen Sie die Verwendung des oben stehenden Affiliate-Links, um den Kanal zu unterstützen.

Die Informationen in diesem Video sind weder als Ersatz für eine professionelle Tauchausbildung gedacht noch impliziert sie dies. Alle Inhalte, einschließlich Text, Grafiken, Bilder und Informationen in diesem Video, dienen nur allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Ausbildung bei einem qualifizierten Tauchlehrer.

YouTube Video UEw2X2VCMS1KYWdWbXFQSGV1YW84WVRHb2pFNkl3WlRSZS41MkJFMDEwMDIxMkRDREQ3

Was hätten Sie gerne gewusst, als Sie mit dem Tauchen begonnen haben? #askmark

@jaketarren #askmark, Heyo! Langjähriger Zuhörer, erster Anrufer usw. Habe mir für mein erstes Set einen BP/W ausgesucht und habe große Probleme, den Power-Inflator auf meiner Schulter zu halten; der gewellte Schlauch rutscht immer wieder von meiner Schulter und verdreht sich oder landet einfach hinter der Rückenplatte und baumelt an der Rückseite des Flügels herunter. Kann ich etwas an meinem Gurt anbringen, um ihn an Ort und Stelle zu halten? Ich möchte ihn nicht am D-Ring festbinden, da ich ihn dann nicht anheben könnte, um die Luft abzulassen. Ich verwende den billigen DGX Gears-Flügel als Referenz. Danke! #scuba #scubadiving #scubadiver LINKS Werden Sie Fan: https://www.scubadivermag.com/join Ausrüstungskäufe: https://www.scubadivermag.com/affiliate/dive-gear ------------------------------------------------------------------------------------ UNSERE WEBSITES Website: https://www.scubadivermag.com ➡️ Sporttauchen, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Bewertungen von Tauchausrüstung Website: https://www.divernet.com ➡️ Tauchnachrichten, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Reiseberichte Website: https://www.godivingshow.com ➡️ Die einzige Tauchshow im Vereinigten Königreich Website: https://www.rorkmedia.com ➡️ Für Werbung innerhalb unserer Marken ------------------------------------------------------------------------------------ FOLGEN SIE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN FACEBOOK: https://www.facebook.com/scubadivermag TWITTER: https://twitter.com/scubadivermag INSTAGRAM: https://www.instagram.com/scubadivermagazine Wir arbeiten mit https://www.scuba.com und https://www.mikesdivestore.com zusammen, um alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände zu erhalten. Erwägen Sie die Verwendung des obigen Affiliate-Links, um den Kanal zu unterstützen. Die Informationen in diesem Video sind weder als Ersatz für eine professionelle Tauchausbildung gedacht noch impliziert. Alle Inhalte, einschließlich Text, Grafiken, Bilder und Informationen, die in diesem Video enthalten sind, dienen nur allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Ausbildung durch einen qualifizierten Tauchlehrer.

@jaketarren
#askmark, Heyo! Langjähriger Zuhörer, erster Anrufer usw. Habe mir für mein erstes Set einen BP/W ausgesucht und habe große Probleme, den Power-Inflator auf meiner Schulter zu halten; der gewellte Schlauch rutscht immer wieder von meiner Schulter und verdreht sich oder landet einfach hinter der Rückenplatte und baumelt an der Rückseite des Flügels herunter. Kann ich etwas an meinem Gurt anbringen, um ihn an Ort und Stelle zu halten? Ich möchte ihn nicht am D-Ring festbinden, da ich ihn dann nicht anheben könnte, um die Luft abzulassen. Ich verwende den billigen DGX Gears-Flügel als Referenz. Danke!

#scuba #scubadiving #scubadiver
Verbindet

Werden Sie Fan: https://www.scubadivermag.com/join
Ausrüstungskäufe: https://www.scubadivermag.com/affiliate/dive-gear
-------------------------------------------------- ---------------------------------
UNSERE WEBSITES

Website: https://www.scubadivermag.com ➡️ Tauchen, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Bewertungen von Tauchausrüstung
Website: https://www.divernet.com ➡️ Tauchnachrichten, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Reiseberichte
Website: https://www.godivingshow.com ➡️ Die einzige Tauchshow im Vereinigten Königreich
Website: https://www.rorkmedia.com ➡️ Für Werbung innerhalb unserer Marken
-------------------------------------------------- ---------------------------------
FOLGEN SIE UNS AUF SOZIALMEDIEN

FACEBOOK: https://www.facebook.com/scubadivermag
TWITTER: https://twitter.com/scubadivermag
INSTAGRAM: https://www.instagram.com/scubadivermagazine

Für alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände arbeiten wir mit https://www.scuba.com und https://www.mikesdivestore.com zusammen. Erwägen Sie die Verwendung des oben stehenden Affiliate-Links, um den Kanal zu unterstützen.

Die Informationen in diesem Video sind weder als Ersatz für eine professionelle Tauchausbildung gedacht noch impliziert sie dies. Alle Inhalte, einschließlich Text, Grafiken, Bilder und Informationen in diesem Video, dienen nur allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Ausbildung bei einem qualifizierten Tauchlehrer.

YouTube Video UEw2X2VCMS1KYWdWbXFQSGV1YW84WVRHb2pFNkl3WlRSZS4xODVDRjcwQzY3NkIxNjYz

Wie halten Sie Ihren gewellten BCD-Schlauch an Ort und Stelle? #askmark

#scuba #scubadiving #scubadiver LINKS Ohrenbehandlungen bei Scuba.com: https://imp.i302817.net/Mm9qL3 Werden Sie Fan: https://www.scubadivermag.com/join Ausrüstungskäufe: https://www.scubadivermag.com/affiliate/dive-gear ------------------------------------------------------------------------------------ UNSERE WEBSITES Website: https://www.scubadivermag.com ➡️ Sporttauchen, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Bewertungen von Tauchausrüstung Website: https://www.divernet.com ➡️ Tauchnachrichten, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Reiseberichte Website: https://www.godivingshow.com ➡️ Die einzige Tauchshow im Vereinigten Königreich Website: https://www.rorkmedia.com ➡️ Für Werbung innerhalb unserer Marken ------------------------------------------------------------------------------------- FOLGEN SIE UNS IN DEN SOZIALEN MEDIEN FACEBOOK: https://www.facebook.com/scubadivermag TWITTER: https://twitter.com/scubadivermag INSTAGRAM: https://www.instagram.com/scubadivermagazine Wir arbeiten mit https://www.scuba.com und https://www.mikesdivestore.com zusammen, um alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände zu erhalten. Erwägen Sie die Verwendung des obigen Affiliate-Links, um den Kanal zu unterstützen. Die Informationen in diesem Video sind weder als Ersatz für eine professionelle Tauchausbildung gedacht noch impliziert. Alle Inhalte, einschließlich Text, Grafiken, Bilder und Informationen in diesem Video dienen nur allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Ausbildung bei einem qualifizierten Tauchlehrer. 00:00 Einführung 01:17 Ohren 05:13 Scuba.com 06:05 Hydratisieren 08:12 Reinigen

#scuba #scubadiving #scubadiver
Verbindet
Ohrenbehandlungen bei Scuba.com:
https://imp.i302817.net/Mm9qL3

Werden Sie Fan: https://www.scubadivermag.com/join
Ausrüstungskäufe: https://www.scubadivermag.com/affiliate/dive-gear
-------------------------------------------------- ---------------------------------
UNSERE WEBSITES

Website: https://www.scubadivermag.com ➡️ Tauchen, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Bewertungen von Tauchausrüstung
Website: https://www.divernet.com ➡️ Tauchnachrichten, Unterwasserfotografie, Tipps und Ratschläge, Reiseberichte
Website: https://www.godivingshow.com ➡️ Die einzige Tauchshow im Vereinigten Königreich
Website: https://www.rorkmedia.com ➡️ Für Werbung innerhalb unserer Marken
-------------------------------------------------- ---------------------------------
FOLGEN SIE UNS AUF SOZIALMEDIEN

FACEBOOK: https://www.facebook.com/scubadivermag
TWITTER: https://twitter.com/scubadivermag
INSTAGRAM: https://www.instagram.com/scubadivermagazine

Für alle wichtigen Ausrüstungsgegenstände arbeiten wir mit https://www.scuba.com und https://www.mikesdivestore.com zusammen. Erwägen Sie die Verwendung des oben stehenden Affiliate-Links, um den Kanal zu unterstützen.

Die Informationen in diesem Video sind weder als Ersatz für eine professionelle Tauchausbildung gedacht noch impliziert sie dies. Alle Inhalte, einschließlich Text, Grafiken, Bilder und Informationen in diesem Video, dienen nur allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Ausbildung bei einem qualifizierten Tauchlehrer.
00: 00 Einführung
01:17 Ohren
05:13 Scuba.com
06:05 Hydratisieren
08:12 Sauber

YouTube Video UEw2X2VCMS1KYWdWbXFQSGV1YW84WVRHb2pFNkl3WlRSZS42QTlDMjkyRjNGMEYwQzcz

Körperpflege nach dem Tauchen #scuba #howto

LASS UNS IN KONTAKT BLEIBEN!

Erhalten Sie eine wöchentliche Zusammenfassung aller Neuigkeiten und Artikel von Divernet Tauchmaske
Wir spammen nicht! Lesen Sie unsere Datenschutz for more info


Abonnieren
Benachrichtigung von
Gast

0 Ihre Nachricht
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Neueste Kommentare
Aktuelle News

Contactieren Sie uns

0
Würde deine Gedanken lieben, bitte kommentieren.x